Simeone: "Darum werde ich niemals meinen Sohn verpflichten"

Simeone arbeitet erfolgreich bei Atletico. Auch wenn im Sommer eventuell ein Stürmer benötigt wird, kommt ein Spieler auf jeden Fall nicht in Frage.

Trainer Diego Simeone von Atletico Madrid hat erklärt, dass er niemals seinen Sohn Giovanni vom FC Genua verpflichten oder trainieren würde.

"Wenn er eines Tages Spieler meiner Mannschaft sein würde, hätte er eine Verantwortung zu tragen, die nicht gut für ihn wäre", sagte Diego Simeone gegenüber El Pais. "Er müsste sich zu sehr aufopfern und das würde nicht gut gehen."

Der Sohnemann des Argentiniers spielt momentan seine erste Saison in der Serie A und steht bereits bei zehn Saisontreffern. "Giovanni hat Qualitäten, die ich sehr schätze. Und mit harter Arbeit wird er sicherlich ein großer Spieler, aber nicht in meinem Team", so Simeone weiter. "Es gibt viele Klubs, die ihm große Möglichkeiten bieten können."

Der 21-jährige Giovanni wechselte vor der Saison von River Plate aus Argentinien nach Genua.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen