Sinner sagt für Hamburg ab

Sinner sagt für Hamburg ab
Sinner sagt für Hamburg ab

Der italienische Jungstar Jannik Sinner (20) wird nun doch nicht beim ATP-Turnier der Tennisprofis am Hamburger Rothenbaum aufschlagen.

Das teilten die Veranstalter am Donnerstag mit, die Sandplatzveranstaltung beginnt am kommenden Wochenende. Als Grund gab die Nummer zehn der Welt eine Blessur am Knöchel an.

Diese hatte er zuletzt bei seinem starken Auftritt in Wimbledon erlitten. Dort war Sinner im Viertelfinale in fünf Sätzen am späteren Turniersieger Novak Djokovic aus Serbien gescheitert.

„Als Vorsichtsmaßnahme haben wir uns dazu entschieden, dass es besser ist, wenn ich mir vor meinem nächsten Turnier in Umag noch ein bisschen mehr Zeit nehme“, sagte Sinner.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.