Skateboard: Olympia-Hoffnungen Stoephasius und Edtmayer sammeln Quali-Punkte

·Lesedauer: 1 Min.
Skateboard: Olympia-Hoffnungen Stoephasius und Edtmayer sammeln Quali-Punkte
Skateboard: Olympia-Hoffnungen Stoephasius und Edtmayer sammeln Quali-Punkte

Die deutschen Olympia-Hoffnungen Lilly Stoephasius und Tyler Edtmayer haben auf der Pro Tour der Skateboarder in Des Moines/Iowa einen weiteren Schritt Richtung Tokio gemacht. Die beiden Park-Fahrer schafften mit ansprechenden Leistungen den Sprung ins Halbfinale, mussten sich dort allerdings der internationalen Konkurrenz geschlagen geben.

Die erst 13-jährige Stoephasius belegte am Ende den 18. Platz, Edtmayer (20) landete auf Rang 28. "Es hat sich gut angefühlt, sich wieder mit all den Mädels zu messen", schrieb Stoephasius im Anschluss bei Instagram. Wegen der Corona-Pandemie war der Wettkampf in Des Moines der erste internationale Skateboard-Contest seit eineinhalb Jahren.

Vor drei Wochen hatten Stoephasius und Edtmayer bei den deutschen Meisterschaften in Köln triumphiert und waren ihrem Traum von der olympischen Skateboard-Premiere in Tokio ein großes Stück näher gekommen. Durch die Absage der Park-WM können sich ihre Platzierungen im Quali-Ranking nun kaum noch verändern.

Das Park-Skaten wird im Gegensatz zur anderen olympischen Disziplin Street in einer Art "Swimmingpool" gefahren und besteht aus spektakulären Flugelementen. Das Street-Skaten ist dagegen mit Treppen, Geländern und Rampen mehr an Alltagssituationen angelehnt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.