30 Meter Höhe: Skate-Weltmeister riskiert alles

Ben Barthmannfreier Sportjournalist
Yahoo Sport Deutschland

Skater Sandro Dias hat unter der Flagge von Red Bull sein Leben bei einem riskanten Stunt aufs Spiel gesetzt. Er manövrierte sein Skateboard in 30 Metern Höhe auf der Estaiadinha-Brücke.

Sandro Dias wagte diesen halsbrecherischen Stunt. (Bild: Fabio Piva/Red Bull Content Pool)
Sandro Dias wagte diesen halsbrecherischen Stunt. (Bild: Fabio Piva/Red Bull Content Pool)

Den Autofahrern unter der Brücke bot sich am Dienstag in Sau Paulo ein spektakuläres Bild. Auf der Ponte Governador Orestes Quércia, im Volksmund Estaiadinha-Brücke genannt, drehte ein Skater in schwindelerregender Höhe seine Runden.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Sandro Dias, auch bekannt als Mineirinho, war unter Anleitung von RedBull komplett ungesichert auf dem zentralen Bogen der Brücke unterwegs. Er fuhr ein paar Linien und zeigte sogar den ein oder anderen Trick. Nicht nur ihm dürfte dabei das Herz bis zum Hals geschlagen haben.

Etwa drei Meter breit und sechs Meter lang ist die “Halfpipe” der Brücke - und natürlich nicht zum Skaten gedacht. Doch für den Stunt riskierte Mineirinho alles: “Es war eines der besten Gefühle, das ich in den letzten Jahren empfunden habe.”

Der mehrfache Vert-Weltmeister und X-Games-Teilnehmer gab zu, befürchtet zu haben, psychisch nicht in der Lage zu sein, den Stunt zu meistern: “Ich kann skaten und vertraue in meine Technik, aber das war ein ganz besonderer Umstand.”

Lesen Sie auch