Ski-Star verpasst erneut Olympia

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Ski-Star verpasst erneut Olympia
Ski-Star verpasst erneut Olympia

Dem österreichischen Ski-Rennläufer Roland Leitinger bleibt das Verletzungspech vor Olympischen Winterspielen treu.

Der 30-Jährige erlitt am Dienstag bei einem Trainingssturz einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie und fällt damit für die Wettbewerbe in Peking 2022 aus. Das teilte der Österreichische Skiverband (ÖSV) mit.

Schon vor den Spielen 2018 in Pyeongchang hatte Leitinger ein Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt.

"Das ist extrem bitter", wurde er vom Verband zitiert: "Jetzt wiederholt sich die Geschichte. Im Moment verspüre ich eine große Leere. Ich muss das jetzt erst einmal sacken lassen."

Der Riesenslalom-Spezialist hatte beim Saisonauftakt im Oktober in Sölden den zweiten Platz belegt. Er möchte sich nun zeitnah operieren lassen. Der Weltcup macht am kommenden Wochenende erneut in Österreich Station, in Lech/Zürs finden die Parallel-Bewerbe statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.