Ski Alpin: Elena Fanchini leidet an Tumor

SPOX
Die italienische Speed-Spezialistin Elena Fanchini hat die alpine Ski-Weltcup-Saison vorzeitig abgebrochen. Sie leide an einem Tumor, den sie sich nun behandeln lassen müsse, teilte die 32-jährige Abfahrts-Vizeweltmeisterin von 2005 am Freitag mit. Die älteste der drei Fanchini-Geschwister verpasst damit im Februar auch die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

Ski Alpin: Elena Fanchini leidet an Tumor

Die italienische Speed-Spezialistin Elena Fanchini hat die alpine Ski-Weltcup-Saison vorzeitig abgebrochen. Sie leide an einem Tumor, den sie sich nun behandeln lassen müsse, teilte die 32-jährige Abfahrts-Vizeweltmeisterin von 2005 am Freitag mit. Die älteste der drei Fanchini-Geschwister verpasst damit im Februar auch die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

Die italienische Speed-Spezialistin Elena Fanchini hat die alpine Ski-Weltcup-Saison vorzeitig abgebrochen. Sie leide an einem Tumor, den sie sich nun behandeln lassen müsse, teilte die 32-jährige Abfahrts-Vizeweltmeisterin von 2005 am Freitag mit. Die älteste der drei Fanchini-Geschwister verpasst damit im Februar auch die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

Einem Schreiben des italienischen Skiverbandes zufolge handelt es sich um einen gutartigen Tumor. "So ist das Leben, du weißt nie, was passiert, ich gebe nicht auf und stelle mich dieser neuen Herausforderung mit ganzer Kraft und Mut, um stärker zurückzukommen und meine Träume zu verwirklichen", schrieb die Gewinnerin von zwei Weltcup-Rennen auf Facebook.

Mehr bei SPOX: Wengen-Kombi: Muffat-Jeandet gewinnt, Fill holt Kombi-Kugel | Kreuzbandriss bei Roland Leitinger | Saison für ÖSV-Athlet Roland Leitinger nach Kreuzbandriss vorbei

Lesen Sie auch