Ski Alpin: Hannes Reichelt gewinnt den Super-G von Aspen

Besser hätte die Speed-Saison für Österreich nicht zu Ende gehen können. Beim abschließenden Super-G in Aspen sicherte sich Hannes Reichelt den Sieg vor Dominik Paris und Mauro Caviezel. Marcel Hirscher landete auf dem guten elften Platz.

Besser hätte die Speed-Saison für Österreich nicht zu Ende gehen können. Beim abschließenden Super-G in Aspen sicherte sich Hannes Reichelt den Sieg vor Dominik Paris und Mauro Caviezel. Marcel Hirscher landete auf dem guten elften Platz.

Der Salzburger Hannes Reichelt hat am Donnerstag den Super-G beim alpinen Ski-Weltcup-Finale in Aspen gewonnen. Der 36-jährige Ex-Weltmeister setzte sich knapp vor dem Südtiroler Dominik Paris (+0,11 Sek.) durch. Platz drei ging an die zeitgleichen Mauro Caviezel (SUI) und Aleksander Aamodt Kilde (NOR/je 0,33). Für Reichelt war es der insgesamt 13. Weltcup-Sieg, der sechste im Super-G.

Die kleine Kristallkugel für den Sieg im Spezial-Weltcup hatte sich der Norweger Kjetil Jansrud, der in Aspen Neunter wurde, bereits zuvor gesichert. Reichelt verbesserte sich mit dem zweiten Saisonsieg nach jenem in der Abfahrt in Garmisch noch auf Platz zwei der Super-G-Endwertung. Gesamt-Weltcup-Rekordsieger Marcel Hirscher aus Salzburg landete im abschließenden Speed-Rennen der Saison mit 1,02 Sekunden Rückstand auf Platz elf.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen