Ski Alpin: Hermann Maiers Ex-Coach hat neuen Job

Der Österreicher Andreas Evers ist zum neuen Trainer der Schweizer Speed-Herren ernannt worden. Der frühere ÖSV-Erfolgscoach, der zuletzt im liechtensteinischen Verband Tina Weirather betreute und heuer zur Super-G-Kugel führte, folgt auf Sepp Brunner, von dem sich Swiss Ski während des Weltcupfinales in Aspen getrennt hatte.

Der Österreicher Andreas Evers ist zum neuen Trainer der Schweizer Speed-Herren ernannt worden. Der frühere ÖSV-Erfolgscoach, der zuletzt im liechtensteinischen Verband Tina Weirather betreute und heuer zur Super-G-Kugel führte, folgt auf Sepp Brunner, von dem sich Swiss Ski während des Weltcupfinales in Aspen getrennt hatte.

Dem 49-jährigen Evers obliegt es laut Aussendung von Swiss Ski "eine individuellere Betreuung für die Speedgruppe aufzubauen und zu implementieren". Zentrales Element der neuen Struktur sei dabei die enge Zusammenarbeit mit Jörg Roten, der neu zusätzliche Aufgaben im Bereich der Koordination zwischen den Trainingsgruppen übernehmen werde.

"Mit Andy Evers haben wir einen sehr erfahrenen und erfolgreichen Trainer gewinnen können. Durch seine langjährige Erfahrung im Weltcup kann er das Speedteam optimal voranbringen", sagte Alpin-Direktor Stephane Cattin. Evers machte sich vor allem als langjähriger Begleiter und Coach von Superstar Hermann Maier einen Namen. 2014 wurde Evers wegen Geldwäsche zu 24 Monaten teilbedingter Haft verurteilt, davon vier Monate unbedingt.

Alle Wintersport-News

Mehr bei SPOX: Marcel Hirscher oder Stefan Kraft? "Zwei Sportler des Jahres!" | Sieg in Planica: Stefan Kraft gewinnt Gesamt- und Skuflugweltcup | ÖSV-Team in Planica nur Vierter

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen