Ski Alpin: Gisin will wieder im Weltcup starten

SPOX
Der im Dezember in Gröden schwer gestürzte Schweizer Skirennfahrer Marc Gisin will nach seiner Reha wieder im Weltcup starten. Der 30-Jährige habe sich zwar noch keinen genauen Plan für die Zukunft zurechtgelegt und müsse den Unfall bestimmt noch mehr verarbeiten, sagte er dem Schweizer Fernsehen am Mittwoch. "Aber grundsätzlich würde ich sehr gerne wieder Skirennen fahren."

Ski Alpin: Gisin will wieder im Weltcup starten

Der im Dezember in Gröden schwer gestürzte Schweizer Skirennfahrer Marc Gisin will nach seiner Reha wieder im Weltcup starten. Der 30-Jährige habe sich zwar noch keinen genauen Plan für die Zukunft zurechtgelegt und müsse den Unfall bestimmt noch mehr verarbeiten, sagte er dem Schweizer Fernsehen am Mittwoch. "Aber grundsätzlich würde ich sehr gerne wieder Skirennen fahren."

Der im Dezember in Gröden Schweizer Skirennfahrer will nach seiner Reha wieder im Weltcup starten. Der 30-Jährige habe sich zwar noch keinen genauen Plan für die Zukunft zurechtgelegt und müsse den Unfall bestimmt noch mehr verarbeiten, sagte er dem Schweizer Fernsehen am Mittwoch. "Aber grundsätzlich würde ich sehr gerne wieder Skirennen fahren."

Der Abfahrer hatte sich am 15. Dezember bei seinem schlimmen Sturz in Gröden unter anderem mehrere Rippenbrüche zugezogen, die zu einer Lungenverletzung führten. Deshalb musste er zunächst künstlich beatmet werden. Gisin wurde noch am Unfalltag nach Luzern in die Schweiz geflogen, wo er am 21. Dezember die Intensivstation verließ.

"Mir geht es den Umständen entsprechend sehr gut", erzählte Gisin. "Die Ärzte sind erstaunt und erfreut, wie schnell es vorwärtsgeht. Aber es gibt noch einige Baustellen, und es braucht noch ein bisschen Zeit." Wegen zwei kleiner Hüftverletzungen muss er auf Krücken gehen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Marc Gisin: "Bin sehr dankbar"

Der Schweizer räumte ein, bei dem Unfall viel Glück gehabt zu haben, als er auf der Saslong-Piste über einen berüchtigten Kamelbuckel geschleudert wurde und auf Kopf und Rücken aufschlug.

Beim Anblick der Videoaufnahmen könne er sich nicht erklären, warum vor dem Sprung seine Ski verkanteten. "Es hätte eine gute Saison werden können. Deshalb ist es sehr schade. Auf der anderen Seite bin ich dankbar, dass ich hier bin und alles wieder gut wird", betonte Gisin.

Herren-Ski-Weltcup-Kalender 2018/2019

Datum

Ort

Bewerb

Sieger

28.10.2018

Sölden

Riesentorlauf

abgesagt

18.11.2018

Levi

Slalom

Marcel Hirscher (AUT)

24.11.2018

Lake Louise

Abfahrt

Max Franz (AUT)

25.11.2018

Lake Louise

Super-G

Kjetil Jansrud (NOR)

30.11.2018

Beaver Creek

Abfahrt

Beat Feuz (SUI)

01.12.2018

Beaver Creek

Super-G

Max Franz (AUT)

02.12.2018

Beaver Creek

Riesentorlauf

Marcel Hirscher (AUT)***

08.12.2018

Val d'Isere

Riesentorlauf

Marcel Hirscher (AUT)

09.12.2018

Val d'Isere

Slalom

abgesagt

14.12.2018

Gröden

Super-G

Aksel Lund Svindal (NOR)

15.12.2018

Gröden

Abfahrt

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

16.12.2018

Alta Badia

Riesentorlauf

Marcel Hirscher (AUT)

17.12.2018

Alta Badia

Parallel-RTL

Marcel Hirscher (AUT)

19.12.2018

Saalbach-Hinterglemm*

Riesentorlauf

Zon Kranjec (SLO)

20.12.2018

Saalbach-Hinterglemm**

Slalom

Marcel Hirscher(AUT)

22.12. 2018

Madonna di Campiglio

Slalom

Daniel Yule (SUI)

28.12.2018

Bormio

Abfahrt

Dominik Paris (ITA)

29.12.2018

Bormio

Super-G

Dominik Paris (ITA)

01.01.2019

Oslo

City-Event

Marco Schwarz (AUT)

06.01.2019

Zagreb

Slalom

Marcel Hirscher (AUT)

12.01.2019

Adelboden

Riesentorlauf

13.01.2019

Adelboden

Slalom

18.01.2019

Wengen

Kombination

19.01.2019

Wegen

Abfahrt

20.01.2019

Wengen

Slalom

25.01.2019

Kitzbühel

Super-G

26.01.2019

Kitzbühel

Abfahrt

27.01.2019

Kitzbühel

Slalom

29.01.2019

Schladming

Slalom

02.02.2019

Garmisch-Partenkirchen

Abfahrt

03.0.2.2019

Garmisch-Partenkirchen

Riesentorlauf

06.02.2019

Aare (WM)

Super-G

09.02.2019

Aare (WM)

Abfahrt

11.02.2019

Aare (WM)

Kombination

12.02.2019

Aare (WM)

Teambewerb

15.02.2019

Aare (WM)

Riesentorlauf

17.02.2019

Aare (WM)

Slalom

19.02.2019

Stockholm

City-Event

22.02.2019

Bansko

Kombination

23.02.2019

Bansko

Super-G

24.02.2019

Bansko

Riesentorlauf

02.03.2019

Kvitfjell

Abfahrt

03.03.2019

Kvitfjell

Super-G

09.03.2019

Kranjska Gora

Riesentorlauf

10.03.2019

Kranjska Gora

Slalom

13.03.2019

Soldeu

Abfahrt

14.03.2019

Soldeu

Super-G

15.03.2019

Soldeu

Teambewerb

16.03.2019

Soldeu

Riesentorlauf

17.03.2019

Soldeu

Slalom

* Ersatz für Sölden

** Ersatz für Val d'Isere

*** Stefan Luitz disqualifiziert

Mehr bei SPOX: Gisin macht nach Horrorsturz Fortschritte | Schwester gibt Gesundheits-Update von Marc Gisin | Nach Horror-Sturz: Diagnose bei Marc Gisin ist da

Lesen Sie auch