Ski-Alpin: Klares Indiz: Hirscher setzt Karriere wohl fort

SPOX
Marcel Hirscher dürfte dem Ski-Zirkus nach acht Gesamtweltcupsiegen in Folge weiterhin erhalten bleiben und damit das Karriereende weiter aufschieben.

Ski-Alpin: Klares Indiz: Hirscher setzt Karriere wohl fort

Marcel Hirscher dürfte dem Ski-Zirkus nach acht Gesamtweltcupsiegen in Folge weiterhin erhalten bleiben und damit das Karriereende weiter aufschieben.

dürfte dem Ski-Zirkus nach acht Gesamtweltcupsiegen in Folge weiterhin erhalten bleiben und damit das Karriereende weiter aufschieben.

Hirscher, der bei der Romy-Gala für seinen Nightrace-Sieg in Schladming für den "TV-Moment des Jahres" ausgezeichnet wurde, lieferte ein recht klares Indiz für eine Verlängerung seiner Karriere.

Marcel Hirscher: "Bald ist wieder Winter und dann geht es weiter"

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Dieser Preis gehört eigentlich den Zusehern. Und genau deswegen gibt es diesen Preis, weil soviele Leute beim Skisport zuschauen. Und dafür möchte ich Danke sagen und hoffe, dass das in Zukunft weiterhin so bleibt", so Hirscher.

Vielsagender Nachsatz: "Ich freue mich aktuell wenn der Sommer kommt, aber bald ist wieder Winter und dann geht es wieder weiter."

Anfang des Monats hielt sich Hirscher noch auf die obligatorische Frage, wie es denn um seine Zukunftsplanung aussehe, bedeckt. Er müsse abwägen, inwiefern sein Körper Leistungen wie in den vergangenen Jahren erbringen könne, sagte der Salzburger. Das brauche Zeit. Eine Entscheidung werde nicht vor Sommer fallen, meinte Hirscher damals im ORF-Interview.

Ski Alpin: Wertung im Gesamtweltcup der Saison 2018/19

Platz

Läufer

Punkte

1.

Marcel Hirscher (AUT)

1546

2.

Alexis Pinturault (FRA)

1145

3.

Henrik Kristoffersen (NOR)

1047

4.

Dominik Paris (ITA)

950

5.

Vincent Kriechmayr (AUT)

739

6.

Beat Feuz (SUI)

722

7.

Mauro Caviezel (SUI)

696

8.

Aleksander Aamodt Kilde (NOR)

651

9.

Marco Schwarz (AUT)

560

10.

Manuel Feller (AUT)

558

Mehr bei SPOX: Innerhofer mit harter Kritik an Nachwuchsfahrer | Pum über Rückzug: „War nicht so geplant“ | Chaos im norwegischen Ski-Team

Lesen Sie auch