Ski Alpin: Kombination: Österreicher Christopher Neumayer stürzte schwer

Nach dem schweren Sturz von Hannes Reichelt gestern, nun der nächste Sturz eines ÖSV-Athleten. Christopher Neumayer war im ersten Durchgang gut unterwegs, bekam aber einen Schlag auf den Innenski und stürzte schwer. Der Österreicher musste mit dem Hubschrauber abgeholt werden.
Nach dem schweren Sturz von Hannes Reichelt gestern, nun der nächste Sturz eines ÖSV-Athleten. Christopher Neumayer war im ersten Durchgang gut unterwegs, bekam aber einen Schlag auf den Innenski und stürzte schwer. Der Österreicher musste mit dem Hubschrauber abgeholt werden.

Nach dem schweren Sturz von Hannes Reichelt gestern, nun der nächste Sturz eines ÖSV-Athleten. Christopher Neumayer war im ersten Durchgang gut unterwegs, bekam aber einen Schlag auf den Innenski und stürzte schwer. Der Österreicher musste mit dem Hubschrauber abgeholt werden.

Diagnose gibt es so kurz nach dem Unfall noch keine, vermutlich handelt es sich aber um Probleme im rechten Knie des erwähnten Innenskis.

Dieser griff zu stark in den Schnee und hebelte den 27-Jährigen aus. Neumayer flog dadurch durch die Luft und landete hart auf dem Rücken und im Sicherheitsnetz.

Der Hubschrauber brachte Neumayer vorerst ins Krankenhaus.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch