Ski Alpin: Saisonende für Hannes Reichelt

SPOX
Bittere Neuigkeiten für Hannes Reichelt. Bei der gestrigen Abfahrt im italienischen Bormio stürzte der ÖSV-Athlet bereits nach 45 Sekunden schwer, die nun veröffentlichte Diagnose bestätigt die Befürchtungen: Die Saison ist für Reichelt vorzeitig zu Ende.
Bittere Neuigkeiten für Hannes Reichelt. Bei der gestrigen Abfahrt im italienischen Bormio stürzte der ÖSV-Athlet bereits nach 45 Sekunden schwer, die nun veröffentlichte Diagnose bestätigt die Befürchtungen: Die Saison ist für Reichelt vorzeitig zu Ende.

Bittere Neuigkeiten für Hannes Reichelt. Bei der gestrigen Abfahrt im italienischen Bormio stürzte der ÖSV-Athlet bereits nach 45 Sekunden schwer, die nun veröffentlichte Diagnose bestätigt die Befürchtungen: Die Saison ist für Reichelt vorzeitig zu Ende.

Wie der ÖSV bekannt gab, brachte die MRT-Untersuchung einen Riss des vorderen Kreuzbandes und einen knöchernen Ausriss des äußeren Kapselbandkomplexes am rechten Knie hervor.

Ein Wort-Case-Szenario für Reichelt, für den damit die restlichen Saison ad acta gelegt werden muss.

Darüber hinaus ist noch nicht klar, wie es mit der Karriere weitergehen wird. Im kommenden Sommer wird er 40 Jahre alt. Ob eine Rückkehr in den Weltcup nach dieser schweren Verletzung noch realistisch ist, wird sich zeigen.

Reichelt selbst hat sich bislang nicht zu Wort gemeldet. Der Athlet wird noch am Sonntag in Innsbruck operiert.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch