Ski-Weltcup: Slalom in Flachau wird verlegt

·Lesedauer: 1 Min.
Ski-Weltcup: Slalom in Flachau wird verlegt
Ski-Weltcup: Slalom in Flachau wird verlegt

Die Corona-Pandemie hat nun auch im Ski-Weltcup zu einer ersten Verlegung im Olympia-Winter gesorgt. Wegen der hohen Inzidenzzahlen wird der für 11. Januar angesetzte Frauen-Slalom in Flachau auf Empfehlung des österreichischen Bundeslandes Salzburg verlegt. Das gab der Österreichische Skiverband bekannt, ohne einen Ersatzort zu nennen.

Der ÖSV nehme "diese Empfehlung sehr ernst und hat daher die Verlegung des Rennens beschlossen", hieß es. Ein alternativer Austragungsort werde aktuell "in enger Abstimmung mit dem Internationalen Skiverband" (FIS) gesucht.

Weitere Weltcup-Veranstaltungen in der kommenden Woche in Salzburg seien nicht betroffen. Der Ski-Weltcup gastiert am 15./16. Januar mit zwei Speed-Rennen der Frauen in Zauchensee, die alpinen Snowboarder fahren am 11./12. Januar in Bad Gastein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.