Ski-Weltverband FIS engagiert sich im eSport

Sportinformationsdienst
Sport1

Der Ski-Weltverband FIS wird sich künftig auch im eSport engagieren. "Wir beschäftigen uns seit zweieinhalb Jahren damit und sind auf die Erkenntnisse gespannt", sagte FIS-Marketingdirektor Jürg Capol am Rande des 40. Forum Nordicum in Antholz. Gestartet wird das Projekt am 9. Januar 2020 mit der Vorstellung des Mobile Games "World Cup Ski Racing".


Neue Zielgruppen erschließen

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

"Wir möchten das Engagement für den Wintersport verstärken und neue Zielgruppen erschließen", ergänzte Capol. Über den digitalen Weg will die FIS künftig weitere Vermarktungspotenziale eröffnen. Für den Winter 2020/21 kündigte der FIS-Verantwortliche bereits weitere Games in den Disziplinen Skispringen und Snowboard an.


Die Kosten für die Umsetzung des Pilotprojekts liegen in Höhe von rund einer Million Euro, die laut Capol mit Unterstützung eines Medienfonds und eines Spieleherstellers aus Kanada realisiert wurden.

Lesen Sie auch