Skilangläufer beenden Junioren-WM mit Silber und Bronze

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Das deutsche Skilanglauf-Team hat zum Abschluss der Junioren-WM in Finnland erneut für Furore gesorgt. Jan-Friedrich Doerks (Suhl) gewann in Vuokatti Silber über 30 km im klassischen Stil, Helen Hoffmann (Oberhof) holte über die 15 km Bronze.

"Heute hieß es, Zähne zusammenbeißen und Kämpfen bis zum Schluss - und es hat geklappt", sagte Doerks (20), dem nur 2,6 Sekunden zur Goldmedaille fehlten.

Zuvor hatte Lisa Lohmann (Oberhof) überraschend Gold im Sprint gewonnen, Friedrich Moch (Isny) holte Silber über 15 km. Die deutschen Skispringer und Kombinierer gingen bei den Titelkämpfen dagegen leer aus.