Skilanglauf: Tscharnke beendet 2018 seine Karriere

Skilangläufer Tim Tscharnke beendet nach den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang seine Karriere. Das kündigte der Olympiazweite von 2010 im Teamsprint am Montag auf seiner Homepage an. "Um meinem Körper auch noch die Chance zu geben, im Alter mobil zu bleiben, wird es sich 2017/18 definitiv um mein letztes Jahr im Profi-Sport handeln", schrieb der 27-Jährige.

Skilangläufer Tim Tscharnke beendet nach den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang seine Karriere. Das kündigte der Olympiazweite von 2010 im Teamsprint am Montag auf seiner Homepage an. "Um meinem Körper auch noch die Chance zu geben, im Alter mobil zu bleiben, wird es sich 2017/18 definitiv um mein letztes Jahr im Profi-Sport handeln", schrieb der 27-Jährige.

Tscharnke war zuletzt immer wieder von Krankheiten zurückgeworfen worden, auch die WM in Lahti im Februar hatte er verpasst. "Neben dem Immunsystem sind es besonders die Gelenke, die sich immer häufiger schmerzhaft bemerkbar machen", schrieb er: "Das zehrt natürlich an der Motivation."

Tscharnke hatte im Januar 2015 bei der Tour de Ski für den bislang letzten deutschen Weltcup-Sieg im Skilanglauf gesorgt.

Mehr bei SPOX: Weng gewinnt Gesamtweltcup - Ringwald 12. | Skilanglauf: Brandsdal und Nilsson siegen in Drammen | Björgen holt 18. WM-Gold - Böhler gute Zwölfte

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen