Skispringen: Keine Veränderungen im Aufgebot für Titisee-Neustadt

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Skisprung-Bundestrainer Stefan Horngacher hat keine Veränderungen in seinem Aufgebot für den Heim-Weltcup am Wochenende in Titisee-Neustadt vorgenommen. Wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Donnerstag mitteilte, werden dieselben sechs Athleten in den Schwarzwald reisen, die beim Finale der Vierschanzentournee in Bischofshofen (Österreich) im Einsatz waren.

In Titisee-Neustadt werden der Tournee-Zweite Karl Geiger (Oberstdorf), Weltmeister Markus Eisenbichler (Siegsdorf), Severin Freund (Rastbüchl), Martin Hamann (Aue), Pius Paschke (Kiefersfelden) und Constantin Schmid (Oberaudorf) an den Start gehen. "Wir hoffen, dass wir wieder vorne mitmischen können", sagte Horngacher.

Am Samstag (16.00 Uhr) und Sonntag (16.30 Uhr/beide ZDF und Eurosport) stehen zwei Einzelspringen auf dem Programm.