Zweites Skispringen in Kuusamo abgesagt

Sportinformationsdienst
Sport1

Der zweite Einzelwettbewerb beim Skisprung-Weltcup im finnischen Kuusamo ist am Sonntag abgesagt worden.

Starke Winde an der Rukatunturi-Schanze am Polarkreis machten eine Austragung der Konkurrenz unmöglich.

Ob und wann der Wettkampf nachgeholt wird, ist noch offen. Es war die erste windbedingte Absage im Weltcup seit Januar 2018 (Bad Mitterndorf), im Vorjahr waren die Springen in Titisee-Neustadt wegen Schneemangels ausgefallen.   

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Am Samstag hatte der Norweger Daniel Andre Tande seinen zweiten Weltcup-Sieg gefeiert und damit die Führung im Gesamtweltcup ausgebaut. Bester Deutscher war Vizeweltmeister Karl Geiger (Oberstdorf) auf Rang sieben.

Im Ruka-Wintersportzentrum war bereits am Sonntagmorgen das Springen der Kombinierer nach wenigen Startern aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Auch hier hatten tückische Winde einen Wettbewerb verhindert.

Lesen Sie auch