Skisprung-Oldie Kasai nicht im japanischen Weltcup-Team

SID

Ohne Japans Skisprung-Ikone Noriaki Kasai startet Ende November die neue Weltcup-Saison. Der 48-Jährige gehört nicht zum sechsköpfigen Aufgebot für den Auftakt im polnischen Wisla (21./22. November).

Angeführt wird das Team vom ehemaligen Vierschanzentournee-Gewinner Ryoyu Kobayashi.

Oldie Kasai war im vergangenen Winter zum ersten Mal seit seinem Weltcup-Debüt im Winter 1988/89 in einer aktiven Saison - 1993/94 hatte er pausiert - ohne Top-30-Platzierung geblieben.

Sein Fernziel lautet Olympia 2022, dann wäre er fast 50 Jahre alt.