Skispringen: Widhölzl: Zum ÖSV "sagt man nicht Nein"

SPOX

Das österreichische Skisprungteam will wieder hoch hinaus - dafür soll zumindest der sorgen. Gegenüber dem verriet der 43-Jährige, weshalb eine Absage an den ÖSV nicht in Frage kam.

"Da sagt man nicht Nein, so oft kriegt man auch nicht die Chance", erklärte Widhölzl bei seinem ersten Sprungtraining am Innsbrucker Bergisel.

Ambitionen hat der gebürtige Tiroler immerhin sehr große. "Die Mannschaft hat in den letzten Jahren eine gute Entwicklung genommen. Daher muss das Ziel sein, dass wir überall vorne mitspringen. Jeder verlangt, dass wir gut sind", meinte Widhölzl.

Der erste intensive Trainingskurs für die ÖSV-Adler ist für Mitte Juni angesetzt.

Mehr bei SPOX: Ex-ÖSV-Coach Felder hat neuen Job | Ex-Tournee-Sieger Diethart wird DSV-Trainer | Paukenschlag: Kuttin sagt nach 4 Tagen ab

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Lesen Sie auch