Sturz-Opfer Tande darf Intensivstation verlassen

SID
·Lesedauer: 1 Min.
Sturz-Opfer Tande darf Intensivstation verlassen
Sturz-Opfer Tande darf Intensivstation verlassen

Skispringer Daniel Andre Tande hat sechs Tage nach seinem Horror-Sturz im slowenischen Planica die Intensivstation verlassen.

Wie der norwegische Verband mitteilte, wurde der 27-Jährige in der Klinik in Ljubljana auf die Trauma-Station verlegt.

Spätestens am Donnerstag soll darüber beraten werden, wann Tande zurück in die Heimat reisen kann.

Krankheit: So schlimm litt Tande schon vor seinem Horrorsturz

Tande am Montag aus Koma erwacht

Der Team-Olympiasieger war am Montag aus dem künstlichen Koma erwacht.

Tande prallte bei seinem Sturz mit voller Wucht auf den Hang.

Er musste per Intubation mechanisch beatmet werden, erlitt einen Schlüsselbeinbruch sowie eine leichte Verletzung der Lunge.

VIDEO: Tande aus Koma erwacht