Skyliners binden jüngsten Headcoach der Liga

Sportinformationsdienst
Sport1

Die Frankfurt Skyliners setzen weiter auf die Dienste von Sebastian Gleim.

Wie der Klub der easycredit Basketball-Bundesliga (BBL) verkündete, wird der 35-Jährige - und damit jüngste Headcoach der Liga - auch in der kommenden Saison Chefcoach der Hessen bleiben.

Aktuell bereitet Gleim sein Team auf das Finalturnier der BBL vor, das am Dienstag grünes Licht von Bayerns Landesregierung erhalten hatte. SPORT1 wird ausgewählte Spiele des Turniers im Free-TV zeigen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige


Gleim: "Müssen inhaltlich reduzieren"

"Es ist knapp, wir müssen inhaltlich reduzieren", sagte Gleim in einer Medienrunde mit Blick auf das Event ab dem 6. Juni in München: "Es muss sehr einfach sein, Einfachheit hat aber manchmal auch einen Vorteil, und es ergeben sich gewisse Freiheiten." Gerade offensiv werde er viele Dinge vereinfachen.

Das komplette BBL-Turnier live auf MagentaSport

Derzeit wartet der Klub noch auf die Zustimmung der zuständigen Behörden für eine Rückkehr ins Teamtraining. Die Voraussetzung ist, dass zwei negative Tests der Profis auf das Coronavirus vorliegen. Dies könnte bei Frankfurt am Mittwoch der Fall sein.

"Und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir in einem ähnlichen Zeitrahmen auch das Go für das Teamtraining mit Vollkontakt bekommen", sagte Prokurist und Vertriebsleiter Yannick Binas.

Lesen Sie auch