Slalom: Straßer startet geschwächt in Garmisch-Partenkirchen

Slalom: Straßer startet geschwächt in Garmisch-Partenkirchen
Slalom: Straßer startet geschwächt in Garmisch-Partenkirchen

Nach einer Angina über Weihnachten startet Slalomfahrer Linus Straßer geschwächt in den Heim-Weltcup in Garmisch-Partenkirchen am Mittwoch (15.40 Uhr/ARD und Eurosport). "Leider war meine Vorbereitung nicht ganz optimal, da ich mich kurz nach Weihnachten stark erkältet habe und seitdem nicht mehr auf Ski gestanden bin", sagte Straßer, der am Dienstag das Training wieder aufnehmen wollte.

Der 30-Jährige vom TSV 1860 München hatte vor Weihnachten als Dritter in Madonna di Campiglio seine Top-Form unter Beweis gestellt. Wie in Italien wird auch auf dem Gudiberg ein Nachtrennen gefahren. "Ich möchte unbedingt starten, da ich glaube, dass es ein richtig cooler Abend in Garmisch-Partenkirchen wird", sagte Straßer.