Slalom-Weltcup: Straßer im ersten Durchgang ausgeschieden

·Lesedauer: 1 Min.
Slalom-Weltcup: Straßer im ersten Durchgang ausgeschieden
Slalom-Weltcup: Straßer im ersten Durchgang ausgeschieden

Slalom-Ass Linus Straßer (29) hat in seiner Spezialdisziplin auch beim zweiten Weltcup im Olympia-Winter eine Enttäuschung erlebt. In Madonna di Campiglio schied der Münchner nach einem frühen Fehler im ersten Durchgang aus. Schon am fünften Tor war Schluss für Straßer, der beim Auftakt in Val d'Isere/Frankreich als 32. das Finale knapp verpasst hatte.

Beim Rennen in Italien schaffte es kein deutscher Rennläufer ins Finale der besten 30. Fabian Himmelsbach (Sonthofen/34.) und Julian Rauchfuss (Mindelheim/36.) scheiterten knapp, Anton Tremmel (Rottach-Egern/48.) klar. David Ketterer (Schwenningen) schied wie Straßer aus.

Nach dem ersten Lauf führte der Franzose Clement Noel (45,73 Sekunden), Sieger beim ersten Slalom der Saison in Val d'Isere. Sebastian Foss-Solevaag (Norwegen) war mit 0,53 Sekunden Rückstand Zweiter, auf Rang drei lag Kristoffer Jakobsen aus Schweden (+0,70).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.