Slavia Prag feiert 20. Meisterschaft

SID
Sport1

Slavia Prag hat seinen Titel in der tschechischen Fußball-Liga erfolgreich verteidigt. Das Team von Trainer Jindrich Trpisovsky bezwang am viertletzten Spieltag der Finalrunde den direkten Verfolger Viktoria Pilsen mit 1:0 und ist mit neun Punkten Vorsprung und gewonnenem direkten Vergleich nicht mehr von Platz eins der Fortuna Liga zu verdrängen.


20. Meisterschaft für Slavia

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Nach zwischenzeitlich fast zehnjähriger Durststrecke sicherte sich der Hauptstadtklub damit zum dritten Mal in den letzten vier Jahren den Titel. Insgesamt gewann Slavia seine 20. nationale Meisterschaft, zum sechsten Mal sicherte man sich dabei die Krone der reinen tschechischen Meisterschaft nach der Auflösung der Tschechoslowakei.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Nach mehr als zwei Monaten Unterbrechung aufgrund des Coronavirus wurde die reguläre Saison am 23. Mai mit einer Meisterschafts- und einer Abstiegsrunde fortgesetzt. Nach einem positiven Coronatest eines Spielers hatte sich das gesamte Team von Slavia kurz vor dem Restart noch in Quarantäne begeben müssen, dennoch verlor der Hauptstadtklub nach der Fortsetzung keine einzige Partie mehr.

Lesen Sie auch