SMGs & Sturmgewehre - Neue Feuerpower für den Gulag!

Robin Ahlert
Sport1

Der Gulag. Wahrscheinlich der ikonischste Bestandteil bei Call of Duty: Warzone. Ein Eins-gegen-Eins Kampf auf Leben und Tod, bewaffnet mit nichts weiterem als einer Pistole. Mit viel Glück hatten die Konkurrenten eine Schrotflinte zur Verfügung.

>> Jetzt die neue eSPORTS1-App hier herunterladen <<

Doch das ändert sich jetzt. Mit dem neusten Update bringt Infinity Ward noch ein bisschen mehr Spannung und Variation in das 1 vs. 1. Ab sofort werden sich Spieler auch mit diversen SMGs und Sturmgewehren ausgerüstet im Gulag wiederfinden. Als Beispiele sind die AK-47, M13, Kilo 141, Ram-7, Striker 45 und weitere zu nennen.

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Natürlich ist es nach wie vor möglich auch nur mit einer Pistole ausgestattet im Call-of-Duty-Deportationslager zu landen. Aufgrund der durch das Hinzufügen von SMGs und Sturmgewehren veränderten Reichweiten-Komponente, müssen die Spieler sich aber nun noch genauer überlegen, wie und wo sie einen Angriff auf den Gegner starten. 

Neues Item: Armor Box

Neben den neu verfügbaren Waffen im Gulag, wurde auch dem Hauptspiel eine Neuerung hinzugefügt, die einen entscheidenden Einfluss auf das bisherige Gameplay nehmen könnte: die Armor-Box.

Sie funktioniert ebenso wie die Munitions-Box und kann dazu genutzt werden, um sich und sein Team vor oder nach einem Kampf wieder mit ausreichend Rüstungsplatten zu versorgen. Diese Armor-Boxen können als Loot oder in Versorgungs-Boxen gefunden, als auch über eine Kauf-Station erstanden werden.

Lesen Sie auch