Snowboard: Hofmeister erneut auf dem Podium - Baumeister Vierter

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Ramona Hofmeister hat den deutschen Snowboarderinnen beim dritten Saison-Weltcup im schweizerischen Scoul die nächste Podiumsplatzierung beschert. Die letztjährige Gesamtsiegerin aus Bischofswiesen belegte beim Parallel-Riesenslalom in Abwesenheit von Doppel-Olympiasiegerin Ester Ledecka (Tschechien) hinter der Russin Sofia Nadyrschina einen starken zweiten Platz.

"Ich bin total glücklich, dass ich wieder auf dem Podium stehen darf", sagte Hofmeister. Sie war zum Saisonauftakt bereits Dritte geworden und hatte zuletzt in Carezza triumphiert. Die Weltmeisterin und Olympiazweite Selina Jörg (Sonthofen), Cheyenne Loch (Schliersee) und Melanie Hochreiter (Bischofswiesen) scheiterten in Scoul im Viertelfinale.

Bei den Männern verpasste der WM-Dritte Stefan Baumeister (Aising-Pang) im Parallel-Riesenslalom das Podium nur knapp. Im kleinen Finale musste sich der WM-Dritte dem Slowenen Tim Mastnak geschlagen geben und wurde Vierter. "Ich habe es nicht ganz hingekriegt, aber trotzdem bin ich zufrieden", sagte Baumeister.