Weltcup-Sieg für deutschen Snowboardcrosser

Weltcup-Sieg für deutschen Snowboardcrosser
Weltcup-Sieg für deutschen Snowboardcrosser

Gut vier Wochen vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Peking hat Snowboardcrosser Martin Nörl seine starke Form mit seinem zweiten Weltcupsieg unterstrichen.

Der 28 Jahre alte Sportsoldat vom DJK-SV Adlkofen triumphierte im Finale im russischen Krasnojarsk. Paul Berg (Konstanz) verpasste das Podium als starker Vierter knapp.

Am Rande der Wettkämpfe wurden zwei namentlich nicht genannte Aktive positiv auf das Coronavirus getestet, das teilte der Internationale Ski-Verband FIS mit.

Die für Samstag und Sonntag angesetzten Wettkämpfe würden dadurch nicht beeinträchtigt, so die FIS.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.