So beurteilt Salihamidzic die Arbeit mit Nagelsmann

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
So beurteilt Salihamidzic die Arbeit mit Nagelsmann
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
So beurteilt Salihamidzic die Arbeit mit Nagelsmann
So beurteilt Salihamidzic die Arbeit mit Nagelsmann

Der FC Bayern hat das Debüt von Julian Nagelsmann gegen den 1. FC Köln zwar verloren, der neue Trainer macht bisher aber dennoch einen guten Eindruck.

Hasan Salihamidzic, der sich während der Köln-Partie mehrfach mit Nagelsmann austauschte, lobte die bisherige Zusammenarbeit.

"Es läuft sehr gut bislang. Es ist absolut so, wie man es sich vorstellt", wurde der Sportvorstand von Abendzeitung-Reporter Maximilian Koch zitiert.

Bayern hatte sich Köln am Samstag mit 2:3 geschlagen geben müssen. "Ein erster Test ist immer interessant, um zu sehen, was die Jungs mitgenommen haben", sagte Nagelsmann bei MagentaTV - und fügte an: "Bei Flanken und tiefen Bällen hatten wir Probleme. Wir müssen noch einige Schritte gehen. Das ist für den aktuellen Stand normal und verschmerzbar."

Salihamidzic lobt Nagelsmann

Bereits bei Nagelsmanns Vorstellung hatte Salihamidizic den Trainer gelobt.

"Wir hatten nur eine 1-a-Lösung, und das war Julian. Es war nicht leicht, aber wir haben das mit Leipzig hinbekommen. Wir haben mit dem Fünfjahresvertrag ein Statement gesetzt", meinte der 44-Jährige.

"Doppelpass on Tour": Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Auftakt in Mainz und Frankfurt am 11. und 12. August - weitere Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Nagelsmann sei "Fußball pur, hat große Qualitäten. Ich bin gespannt auf die Zusammenarbeit. Wir freuen uns alle, auch die Spieler."

Mit dessen Vorgänger Hansi Flick hatte es den ein oder anderen Konflikt gegeben.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.