So eroberte eine WWE-Kollegin das Undertaker-Herz

Martin Hoffmann
Sport1

Ursprünglich war Michelle McCool eine Kollegin des legendären Undertaker bei WWE, inzwischen sind die beiden Mann und Frau.

In der WWE-Doku "Undertaker: The Last Ride" berichtet der Taker (bürgerlich: Mark Calaway) nun, wie die frühere Damen- und Divas-Titelträgerin sein Herz erobert hat: mit einem Football.

Undertaker von Football-Wurf beeindruckt

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Die 15 Jahre jüngere McCool hätte ihm imponiert, weil sie sich zu gemeinsamen Zeiten nicht nur auf ihr gutes Aussehen verlassen hätte, sondern eine beeindruckende Athletin gewesen sei.


Richtig aufgefallen sei ihm das hinter den Kulissen einer WWE-Show, in der zunächst die männlichen Kollegen zum Zeitvertreib einen Football hin- und hergeworfen hätten. Nicht jeder hätte sich dabei gut angestellt - McCool aber hätte einen "wunderschönen Spiralwurf" hingelegt: "Noch nie habe ich ein Mädchen einen Football so werfen sehen. Das hat mich mehr als alles andere beeindruckt."

McCool bestätigt, dass dieses Erlebnis der Schlüsselmoment war: "Danach hat er es wirklich versucht, hat seinen Charme richtig spielen lassen."

DAZN gratis testen und WWE RAW und SmackDown live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Kleine Ironie der Liebesgeschichte: Nach McCools Angaben hatte sie zu Beginn ihrer Karriere Berührungsängste mit zwei Wrestlern, dem Undertaker und dessen körperlich ähnlich hoch gewachsenen Story-Bruder Kane - worauf der Taker ergänzte: "Einer von den beiden hat sich dann als der netteste Kerl der Welt entpuppt. Und den anderen hat sie geheiratet."


Im Jahr 2010 wurde Michelle Leigh McCool offiziell zu Michelle Leigh Calaway.

Michelle McCool von 2004 bis 2011 bei WWE

Sportskanone McCool, geboren am 25. Januar 1980 in Palatka in Florida, arbeitete vor ihrer Wrestling-Karriere als Mittelschullehrerin und als Personal Trainerin. 2004 wurde sie in dem Reality-Format "Diva Search" von WWE entdeckt und etablierte sich in der Liga als ernstzunehmende Wrestlerin.

Vor allem in ihrem Herz für das Gewerbe und dem Arbeitsethos, das sie offenbarte, sah der Undertaker eine "Seelenverwandtschaft" begründet - das gemeinsame Training mit McCool gilt auch als entscheidender Grund dafür, warum er so lange so fit geblieben ist.

McCool beendete ihre Vollzeit-Karriere bei WWE 2011 nach einem letzten Match gegen ihre vorherige Partnerin Layla ("Team LayCool") und zog sich ins Privatleben zurück. Im Jahr darauf kam das erste gemeinsame Kind des Paars zur Welt, eine Tochter.


Taker hat vier Kinder aus drei Ehen

McCool ist die dritte Ehefrau des Undertaker, zwischen 1989 und 1999 war er mit Jodi Lynn verheiratet, zwischen 2000 und 2007 mit Sara, WWE-Fans bekannt geworden als Stalking-Opfer in der Fehde des Taker mit Diamond Dallas Page.

Der Taker hat drei weitere Kinder aus den ersten beiden Ehen. Das älteste, der 1993 geborene Gunner Vincent Calaway (benannt nach WWE-Boss Vince McMahon, mit dem der Taker eng befreundet ist), hat einen ganz anderen Weg eingeschlagen und ist Videospielprogrammierer.

Lesen Sie auch