Kroos und Co. staunen über Price - Anderson mit fairer Geste

SPORT1
·Lesedauer: 3 Min.

Gerwyn Price hat sich in beeindruckender Manier erstmals zum Darts-Weltmeister der PDC gekrönt.

Der Waliser feierte im Finale gegen Gary Anderson einen klaren 7:3-Sieg und löste damit Michael van Gerwen an der Spitze der Weltrangliste ab, der seit 2014 durchgehend Platz eins der Order of Merit inne hatte.

Mit Ausnahme der Endphase zeigte sich der ehemalige Rugby-Spieler insbesondere auf die Doppel eiskalt (Darts-ABC - die wichtigsten Fachbegriffe). Während des fünften Satzes lag seine Checkoutquote zwischenzeitlich bei unglaublichen 80 Prozent (12/15).

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Price ist damit der erste PDC-Weltmeister aus Wales. Gleichzeitig ist der 35-Jährige der zehnte unterschiedliche Titelträger des Verbandes seit der ersten WM 1994. Für seinen irren Auftritt im Ally Pally erntete Price in den sozialen Medien von allen Seiten Anerkennung. (Alle Ergebnisse der Darts-WM 2021)

Anderson zollt Price Respekt

Selbst der geschlagene Finalist Anderson zollte ihm Respekt: "Konnte dort wirklich nicht loslegen! Großes Lob an Gerwyn Price. Du hast großartig gespielt und hattest ein großartiges Jahr, Glückwunsch", schrieb der Schotte.

Auch Toni Kroos würdigte die Performance des "Iceman" via Twitter: "Ok ok der Price hat auch schonmal Dart gespielt vorher", schrieb der deutsche Fußball-Nationalspieler.

Und das obwohl der Star von Real Madrid zuvor Anderson die Daumen gedrückt hatte.

Van Gerwen gratuliert Price

Michael van Gerwen, der bereits im Viertelfinale sensationell mit einem Whitewash an Dave Chisnall gescheitert war, gratulierte dem Waliser ebenfalls zum Sieg.

Vor dem Finale präsentierte sich MvG, der von Price an der Spitze der Weltrangliste abgelöst wurde, als fairer Sportsmann. "Hammermäßiges Spiel heute Abend im Finale, Jungs. Leider bin ich nicht dabei. Viel Glück an Gerwyn Price und Gary Anderson", schrieb der dreifache Weltmeister.

Auch Darts-Kollege Steve Beaton äußerte sich via Twitter und sprach Price seine Glückwünsche aus. "Gut gespielt Gerwyn Price. Du hattest diese Woche ein paar Hochs und Tiefs, aber du hast allen gezeigt, wie sehr du das wolltest. Du bist der Weltmeister 2021. Genieße das Jahr mein Freund", so der 56-jährige Brite.

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

SPORT1 zeigt weitere Reaktionen:

Auch in den Medien wurde Price für seinen Triumph gefeiert. SPORT1 zeigt ausgewählte Pressestimmen:

Sun (Großbritannien): "Aus den Tiefen des Rugby-Getümmels an die Spitze der Darts-Profis: Gerwyn Price hat eine bemerkenswerte siebenjährige Reise hinter sich."

Daily Mail (Großbritannien): "Gerwyn Price zieht an seinem früheren Rivalen Gary Anderson vorbei und gewinnt seinen ersten PDC-Weltmeistertitel und löst Michael van Gerwen als Nummer eins ab."

Express (Großbritannien): "Price stürmte zu einer 5:1-Führung und obwohl er mit dem Titel in Sichtweite strauchelte, konnte Anderson daraus kein Kapital schlagen."

Guardian (Großbritannien): "Gerwyn Price fegt Gary Anderson weg und holt sich den ersten PDC-Titel. Das Ergebnis selbst war kein Schock. Was niemand auch nur im Entferntesten vorhersehen konnte, war die atemberaubende Art und Weise, in der es eintrat. Price zeigte eine der komplettesten, emotional aufreibendsten und unwahrscheinlichsten Leistungen, die je auf der Bühne des Alexandra Palace zu sehen waren."

Isle of Wight County Press (England): "'Ich kann nicht einmal sprechen' - Gerwyn Price fassungslos nach dem Gewinn der PDC-Weltmeisterschaft."

De Telegraaf (Niederlande): "Gerwyn Price stößt Michael van Gerwen mit Weltmeistertitel nach sieben Jahren von Platz eins."

AD (Niederlande): "Price entthront van Gerwen als Nummer eins: 'Ich werde jetzt fünfzig Häuser kaufen.'"