So nicht, Herr Tönnies!

Axel Schrüfer
Sport1

Drei Monate war Schweigen.

Keine öffentlichen Auftritte, keine Geschäftstätigkeit für den Verein, Stadionverbot. Clemens Tönnies hatte vom Schalker Ehrenrat eine Auszeit vom Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden verordnet bekommen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Jetzt spricht der S04-Boss wieder. Zumindest per Videobotschaft, vom Verein auf YouTube veröffentlicht.

Es wäre besser gewesen, er hätte weiter geschwiegen.


Knapp zwölf Minuten ist das Video-Interview lang, es menschelt darin. Glückwünsche für den frischgebackenen Opa, Bartträger ist er jetzt. Weil er, klar, "auch wie ein Großvater aussehen muss".

Es geht viel um Clemens Tönnies

Und ja, es war übrigens hart, so lange Zeit ohne S04. Für ihn. Die Wucht der öffentlichen Kritik habe ihn "total erschlagen".

Es geht überhaupt auffällig viel um ihn, um Clemens Tönnies. Der sich "nicht rechtfertigen wollte" für seine Dummheit. Es geht weniger um die, die er massiv rassistisch beleidigt hat.

Man sollte meinen, drei Monate sind eine ausreichende Zeitspanne, um eine gut formulierte und richtig adressierte Entschuldigung zu formulieren. Leider weit gefehlt.


Tönnies schadet Schalke 04 gleich doppelt

"Wenn ich jemandem wehgetan haben soll oder wenn sich jemand verletzt gefühlt hat, dann bitte ich ihn aufrichtig um Entschuldigung." Wer ist "jemand"? Tönnies' Sorry geht, wie schon kurz nach seiner rassistischen Aussage, an den Verein, seine Fans, die Öffentlichkeit, die Medien.

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE 

Und damit wieder einmal nicht an die, die er vor allem beleidigt und enttäuscht hat: die Afrikaner.

So nicht, Herr Tönnies!

Seinem Herzensverein hat er mit dem Video gleich doppelt geschadet. Denn gerade jetzt, wo es für Schalke mal sportlich sehr gut läuft - Platz sechs in der Tabelle, im Pokal im Achtelfinale, seltene Ruhe im sonst chronisch aufgeregten Verein - säht er mit seinen Äußerungen den Samen der Unruhe zur absoluten Unzeit aus.

Lesen Sie auch