So könnte der Premier-League-Vierte die Champions League verpassen

Der Viertplatzierte in der Premier League könnte in dieser Saison die Champions League verpassen. Das liegt an Leicester City und Manchester United.

Der Kampf um die Champions-League-Plätze ist in dieser Premier-League-Saison besonders spannend. Sechs Teams duellieren um die drei freien Quali-Plätze hinter dem Spitzenreiter FC Chelsea.

Doch es könnte passieren, dass der vierte Platz in diesem Jahr nicht für eine Teilnahme an der Königsklasse genügt. Denn die Gewinner der Champions League und der Europa League qualifizieren sich automatisch für die nächste Saison. Gleichzeitig ist es nicht erlaubt, dass mehr als fünf Klubs eines Landes am prestigeträchtigsten Vereinswettbewerb teilnehmen dürfen.

Sollten Leicester City und Manchester United also die beiden europäischen Wettbewerbe gewinnen und in der laufenden Saison nicht unter die Top-Vier kommen, qualifizieren sich nur die ersten drei Mannschaften für die Königsklasse.

Leicester steht in der Premier League derzeit auf Rang elf der Tabelle, mit deutlichem Rückstand auf die ersten vier Plätze. Über die Liga werden sich die Foxes nicht für die Champions League qualifizieren können. Auch im Kampf um den Gewinn des Henkelpotts haben die Foxes nur Außenseiter-Chancen.

Anders ist die Situation der Red Devils: United befindet sich auf Rang fünf der Tabelle, mit vier Punkten und einem Spiel Rückstand auf den Stadtrivalen ManCity.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen