So wird Lewis Hamilton beim Grand Prix der Türkei Weltmeister

Juliane Ziegengeist
·Lesedauer: 2 Min.

Bereits beim nächsten Grand Prix in der Türkei kann Lewis Hamilton den Sack zumachen und seinen siebten Formel-1-Titel einfahren. Vor dem viertletzten Rennen der Saison 2020 führt der Brite die WM-Tabelle mit 282 Punkten an, gefolgt von Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas, der auf 197 Zähler kommt.

In Imola machte das Duo den Konstrukteurstitel mit einem Doppelsieg bereits perfekt. In der Türkei könnte der vorzeitige Fahrertitel für Hamilton folgen. Damit das passiert, müsste er Istanbul mit 78 Punkten Vorsprung verlassen - so viele Zähler sind in den letzten drei Rennen (Bonuspunkt für schnellste Rennrunde inklusive) zu holen.

Hamilton wird Weltmeister, wenn ...

1. er den Grand Prix der Türkei gewinnt.

2. er vor Bottas ins Ziel kommt oder beide nicht punkten.

3. er Zweiter wird und die schnellste Runde fährt, egal ob Bottas gewinnt.

4. er Zweiter, Dritter oder Vierter wird und Bottas nicht gewinnt.

5. er auf Platz fünf oder besser einläuft und Bottas maximal Dritter wird.

6. er Sechster und Bottas maximal Dritter wird, ohne die schnellste Runde zu fahren.

7. er Siebter und Bottas maximal Vierter wird.

8. er auf Platz acht ins Ziel kommt und die schnellste Runde fährt, während Bottas maximal Vierter wird.

9. er auf Platz neun ins Ziel kommt und die schnellste Runde fährt, während Bottas maximal Fünfter wird.

10. er Zehnter und Bottas maximal Sechster wird, ohne dass einer von beiden die schnellste Runde fährt.

Tritt eines dieser Szenarien ein, ist Hamilton der Titel nicht mehr zu nehmen. Für den Briten wird es der vierte Titel in Folge sein, nachdem Nico Rosberg das teaminterne Duell um die WM-Krone 2016 für sich entscheiden konnte. Insgesamt stockt Hamilton sein Titelkonto auf sieben auf - und zieht mit Rekordhalter Michael Schumacher gleich.

Mit Bildmaterial von Motorsport Images.