• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

So lief Ronaldos erstes Training bei United

·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
So lief Ronaldos erstes Training bei United
So lief Ronaldos erstes Training bei United

Das gab schon mal einen Vorgeschmack auf vergangenen glanzvolle Zeiten und macht Vorfreude auf die Zukunft:

Cristiano Ronaldo hat am Dienstag erstmals nach seiner spektakulären Rückkehr beim englischen Rekordmeister Manchester United trainiert. (NEWS: Alles zur Premier League)

Mit der Nummer sieben auf dem schwarzen Trainingsshirt schwitzte der Fußball-Superstar an der Seite seiner neuen Teamkollegen, die nicht gerade auf Länderspiel-Tour sind. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)

Damit könnte der von Juventus Turin verpflichtete Ronaldo am Samstag (14.00 Uhr) im Old Trafford im Premier-League-Spiel gegen Newcastle United sein Comeback für die Red Devils geben.

Wegen einer Gelbsperre war CR7 vergangene Woche vorzeitig vom portugiesischen Nationalteam abgereist, nachdem er mit seinem Doppelpack in der WM-Qualifikation beim 2:1 gegen Irland zum alleinigen Tor-Weltrekordhalter (111 Länderspiel-Treffer) aufgestiegen war.

Ronaldo: Erstes Training wieder bei ManUnited

Der 36-Jährige fehlte seinem Land demnach auch beim Sieg gegen Aserbaidschan.

United twitterte am Dienstag ein Foto aus dem Trainingszentrum Carrington, das Ronaldo im Gespräch mit seinem Trainer Ole Gunnar Solksjaer zeigte. (Tabelle der Premier League)

Zur Erinnerung: Der Norweger war während Ronaldos erster Station in Manchester (2003 bis 2009) noch Teamkollege des fünfmaligen Weltfußballers, ehe der zu Real Madrid wechselte.

Auf der Homepage der Red Devils schürte man nun sogleich die Erwartungen an Ronaldo:

„Angesichts der zukünftigen Herausforderungen zuhause und auswärts, darunter das Premier-League-Spiel am Samstag gegen Newcastle und der Champions-League-Start am nächsten Dienstag gegen die Young Boys Bern, hoffen wir, dass der Stürmer bereit ist, der Mannschaft zu helfen und bei seinem zweiten Engagement sofort Wirkung zeigt“, hieß es.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.