• Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.

Haaland reagiert auf Sanchos Wechsel

·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Haaland reagiert auf Sanchos Wechsel
Haaland reagiert auf Sanchos Wechsel

Rund 18 Monate lang stürmten Jadon Sancho und Erling Haaland gemeinsam für Borussia Dortmund und brachten die eine oder andere gegnerische Abwehrreihe zum Verzweifeln.

Letzte Woche endete schließlich das BVB-Kapitel des Engländers: Der 21 Jahre alte Sancho wechselt für eine Ablöse von rund 85 Millionen Euro zu Manchester United. Dies veranlasste den norwegischen Superstar nun, bei Instagram auf den Transfer seines ehemaligen Teamkollegen zu reagieren.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Haaland bedauert den Wechsel seines Teamkollegen

Unter einem Bild von Sancho, auf dem dieser in einer blauen Jacke mit dem England-Emblem zu sehen ist, postete Haaland einen traurigen Smiley.

Der 20 Jahre alte Mittelstürmer scheint den Abgang des englischen Nationalspielers also zu bedauern. Kein Wunder: In insgesamt 104 Bundesligaspielen bereitete Sancho sagenhafte 51 Treffer vor und erzielte selbst 38 Tore.

In der vergangenen Saison wurden die beiden Offensivakteure mit Borussia Dortmund zudem DFB-Pokalsieger.

Sancho mit enttäuschenden Einsatzzeiten

Nun schlägt Sancho in seiner Karriere ein neues Kapitel auf.

Aktuell weilt der zukünftige Spieler von Manchester United allerdings noch bei der englischen Nationalmannschaft. Seine Bilanz bei den Three Lions ist jedoch eher enttäuschend. In fünf EM-Spielen kam Sancho lediglich zweimal zum Einsatz – auch im Halbfinale gegen Dänemark musste Sancho wieder auf der Bank Platz nehmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.