So verbringt Philipp Lahm die Länderspielpause

Der frühere DFB-Kapitän genießt seine Freizeit während der Länderspielpause mit der Familie auf der Skipiste, wie ein Tweet zeigt.

Stressige Flüge, Pflichtspiele gegen unterklassige Nationen, wenig Schlaf. All das gehört für Philipp Lahm der Vergangenheit an, seit der 33-Jährige seine Nationalmannschafts-Fußballschuhe an den Nagel hängte. 

Der Bayern-Kapitän, der am Ende der Saison seinen Hut dann ganz nimmt und seine Karriere beendet, hat so deutlich mehr Freizeit und Kapazitäten für Familienausflüge als zuvor. 

Während die deutsche Nationalmannschaft sich gegen Aserbaidschan abrackerte (4:1), fuhr Lahm kurzerhand mit seinen Liebsten in die Berge, wie er auf Twitter bekanntgab. Dort zeigt er seine Ski und die von Sohn Julian. 

Schon jetzt genießt er also deutlich mehr Freiheiten als in den langen Jahren seiner Laufbahn vor dem Rücktritt aus der Nationalelf nach dem WM-Titel 2014. "Ab Sommer bin ich Privatier", sagte Lahm. Für einen spontanen Trip zum Skifahren braucht er dann auch keine Länderspielpausen mehr. 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen