So verlängern Sie die Laufzeit Ihres Handy-Akkus!

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 2 Min.

Es lohnt sich, das Smartphone stromsparender zu nutzen. Erstens kommt das der Umwelt zugute. Zweitens hält das Handy dadurch länger, denn die Anzahl der Ladezyklen ist begrenzt. Wir geben Tipps, wie man aus einem Akku möglichst viel rausholt.

Woman showing a mobile phone with low battery icon in the screen.
Symbolbild: Getty Images

Es ist schon viel damit gewonnen, wenn sich das Smartphone im Energiesparmodus befindet. Die Funktion bietet jedes Betriebssystem. Sie optimiert die Displayhelligkeit und sorgt dafür, dass Apps nicht im Hintergrund arbeiten.

Wer den Sparmodus nicht aktiviert hat, sollte den Helligkeitsgrad des Bildschirms selbst einstellen. Denn der gehört zu den größten Stromfressern, weshalb er nicht unnötig hell leuchten sollte. In einer normalen Nutzungssituation reicht ein gedimmtes Display völlig aus.

Auch lohnt es sich, den Bildschirm bald nach Gebrauch auszuschalten. Das kann man manuell tun, oder es vom Gerät erledigen lassen. Im zweiten Fall sollte die automatische Ausschaltfunktion möglichst schnell greifen.

Dass man angerufen wird oder eine Nachricht erhalten hat, muss man nicht fühlen. Es reicht, den Signalton zu hören. Natürlich kommt man um die Vibrationsfunktion nicht immer umhin. Dennoch sollte man sparsam damit umgehen, denn auch sie verbraucht Strom.

Smartphones und Schrittmacher: Was Nutzer beachten müssen

Wenn man Haus oder Wohnung verlässt, schaltet man das Licht aus. Diese Logik sollte einen auch bei der Handy-Nutzung leiten. Das heißt: Apps sollten nach der Nutzung beendet und nicht einfach weggeklickt werden. Sonst laufen sie im Hintergrund weiter und verbrauchen Strom.

Das Gleiche gilt für Datenübertragungsstandards wie Bluetooth, LTE, UMTS und WLAN. Werden sie nicht benötigt, sollte man sie ausschalten. Auch die Ortungsfunktion sollte man einschalten, wenn man einen Ort sucht, und ausschalten, wenn man ihn gefunden hat.

Der Akku mag extreme Temperaturen ebenso wenig wie der Mensch. Deshalb sollte das Handy weder allzu hohen noch allzu niedrigen Temperaturen ausgesetzt werden. Beides sorgt dafür, dass sich die Batterie schneller entlädt.

VIDEO: So nutzen die Deutschen ihr mobiles Internet