So will die DFL Omikron entgegentreten

·Lesedauer: 1 Min.
So will die DFL Omikron entgegentreten
So will die DFL Omikron entgegentreten

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) setzt angesichts der drohenden Omikron-Welle auf engmaschige Beobachtung und die eindringliche Empfehlung zur Booster-Impfung.

„Die Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb analysiert aktuelle Entwicklungen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse in Bezug auf das Coronavirus selbstverständlich permanent, das gilt auch in Bezug auf Mutationen und damit derzeit hinsichtlich der Omikron-Variante“, teilte die DFL am Montag auf SID-Anfrage mit.

„Wie schon seit Ausbruch der Pandemie wird die DFL in enger Abstimmung mit der Task Force gegebenenfalls auf aktuelle Entwicklungen reagieren - vor allem für den Fall von erkennbaren Trends“, hieß es weiter: „Die DFL hat allen Klubs erneut dringend empfohlen, Auffrischungsimpfungen von Spielern, Trainern und Betreuern schnellstmöglich in die Wege zu leiten.“

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.