Sociedad-Trainer über Barcelonas Interesse an Willian Jose: "Wenn sie die 70 Millionen bezahlen - okay"

Goal.com

Der FC Barcelona soll auf der Suche nach einer kurzfristigen Verstärkung für seinen gebeutelten Angriff beim LaLiga-Rivalen Real Sociedad fündig geworden sein. Die Mundo Deportivo berichtete am Dienstag, Willian Jose solle unter Vertrag genommen werden. Allerdings hat der Klub des Stürmers keinerlei Intention, ihn im Moment abzugeben. Dies stellte Trainer Imanol Alguacil am Tag vor Sociedads Pokalhalbfinale gegen Mirandes klar.

Alguacil sagte mit Blick auf Willian Joses bis 2024 laufenden Vertrag und die darin verankerte fixe Ablösesumme in Höhe von 70 Millionen Euro: "Falls sie die 70 Millionen auf den Tisch legen, dann ist es gut, und dann gibt es nichts weiter zu sagen."

FC Barcelona: Auch Tottenham Hotspur wollte Willian Jose

Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Er führte aus: "Die ganz Sache mit Willian Jose wird mir ein bisschen zu viel. Er ist unser Spieler, und er will auch weiterhin unser Spieler sein. Ich habe keine Ahnung, wie lange noch. Aber so wie ich es verstanden habe, bleibt er bis zum Ende der Saison hier."

Damit spielte Aguacil auch auf ein anderes Wechseltheater des gebürtigen Brasilianers in den letzten Wochen an. Tottenham Hotspur strebte während der Transferperiode im Januar seine Verpflichtung als Ersatz für den verletzten Harry Kane an und Willian Jose drängte ebenfalls auf einen Wechsel. Unter anderem kam er in mehreren Spielen auf eigenen Wunsch nicht zum Einsatz.

Willian Jose Real Sociedad 2019-20
Willian Jose Real Sociedad 2019-20

Als der Wechsel zu den Spurs geplatzt war, entschuldigte sich der 28-Jährige öffentlich bei seinem Klub, den Fans und den Mitspielern für sein Verhalten. Der Mittelstürmer trägt seit 2016 das Trikot des baskischen Vereins, er kam damals für sechs Millionen Euro Ablöse von Club Deportivo Maldonado aus Uruguay. In der laufenden Saison bringt er es auf acht Tore in 20 LaLiga-Spielen.

Getafes Angel ist auch im Visier des FC Barcelona

Barca darf derweil dank einer Ausnahmeregelung trotz geschlossenen Transferfensters einen Stürmer verpflichten, weil mit Luis Suarez und Ousmane Dembele zwei Stars schwer verletzt sind und monatelang ausfallen. Der potenzielle Neuzugang muss allerdings bereits in LaLiga spielen und sein Transfer muss binnen 15 Tagen über die Bühne gehen.

 

 

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

 

 

 

 

 

 

 

 

GRATIDÃO 🙏🏼🙌🏼😍

Ein Beitrag geteilt von Willian José (@willianjose) am Jan 14, 2020 um 10:41 PST

Nach Informationen von Goal und SPOX war kurz nach der Verletzung Dembeles Angreifer Angel Rodriguez vom FC Getafe der Wunschkandidat der Blaugrana-Bosse. Seine Ausstiegsklausel liegt bei zwölf Millionen Euro.

Lesen Sie auch