Sokratis: "Ich fühle mich wie ein Tier"

Hiobsbotschaft für den BVB: Innenverteidiger Sokratis droht für den Pokal-Kracher gegen Bayern auszufallen.

Nach der Hinspielniederlage in der Champions League gegen den AS Monaco hat sich Sokratis zu den Vorfällen vor dem Spiel geäußert. Der Verteidiger zeigte sich emotional und übte auch Kritik an der UEFA.

"Zu allererst bin ich glücklich, dass ich am Leben bin", wird Sokratis von ESPN zitiert. "Es war der schwierigste Tag in meinem Leben und ich hoffe, dass niemand diese Erfahrung durchmachen muss. Nach gestern konnte ich nicht an das Spiel denken."

Dass das Spiel direkt am nächsten Tag wiederholt wurde, kann der Grieche nicht verstehen. "Die UEFA muss verstehen, dass wir keine Tiere sind. Wir haben Familien mit Kindern zu Hause und wir sind keine Tiere. Ich bin froh, dass alle Spieler und Vereinsmitarbeiter am Leben sind. Ich fühle mich wie ein Tier und nicht wie ein Mensch. Wer das nicht durchgemacht hat, weiß nicht, wie schlimm das für uns war."

Am Dienstag musste das Champions-League-Spiel zwischen dem BVB und Monaco abgesagt werden, weil es einen Anschlag auf den Dortmunder Mannschaftsbus gab. Das Nachholspiel am Mittwoch verlor der BVB mit 2:3. 

 

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen