"Sollten sich schämen!" Häme und Kritik für Durant & Co.

·Lesedauer: 2 Min.
"Sollten sich schämen!" Häme und Kritik für Durant & Co.
"Sollten sich schämen!" Häme und Kritik für Durant & Co.
"Sollten sich schämen!" Häme und Kritik für Durant & Co.

Die Sensation ist perfekt!

Das mit NBA-Stars gespickte Team USA startete mit einer Auftaktpleite gegen Frankreich in das olympische Basketballturnier. Nach der ersten Niederlage bei Olympia seit den Spielen 2004 in Athen (Niederlagen gegen Litauen und Puerto Rico) herrscht große Überraschung in der Basketballwelt. (NEWS: Alles zu Olympis 2021)

Sportriese ESPN geht in einem Kommentar sogar soweit, dass sich das Team schämen sollte für die Niederlage. Tim Leger, NBA-Experte von ESPN, erklärte: „Es ist egal, wer da spielt. Vom Team USA wird immer die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen erwartet. Sie sollten sich für die Niederlage schämen und auf beiden Seiten des Courts besser arbeiten.“

Allerdings räumte er auch ein, dass das Team, das mehr Talent als jedes andere Team im Turnier in seinen Reihen habe, Spiel für Spiel zu seiner Leistungsfähigkeit finden werde. „Hätten sie mehr Zeit zusammen in der Gruppe gehabt, hätte man das heute gesehen. Es könnte jetzt ein Weckruf für sie gewesen sein, dass sie auf jedes Detail schauen müssen.“

The Athletic ging da schon wesentlich härter mit dem Team USA ins Gericht. Joe Vardon, NBA-Experte bei The Athletic, reagierte auf die Frage, inwieweit die Niederlage besorgniserregend sei, fast schon sarkastisch.

„Ha, ernsthaft? Team USA ist nur eine Niederlage davon entfernt, die Gruppenphase nicht zu überstehen“, zeigte er sich besorgt und fügte hinzu: „Wenn sie so auch gegen die Tschechische Republik spielen, können sie durchaus verlieren. Ich schreibe und sage es schon seit Wochen, und jetzt könnte es nicht deutlicher sein: Dieses Team ist in Schwierigkeiten.“

In die gleiche Richtung ging auf der Instagram-Post von Stephen A. Smith. Der ebenfalls für ESPN arbeitende NBA-Experte gab zu, dass er jetzt offiziell besorgt ist und schickte die Frage hinterher: „Was zur Hölle ist da los?“

Gregg Popovich lobt Gegner Frankreich

Gregg Popovich, Coach Team USA und aktuell mit einer Bilanz von sechs Siegen und drei Niederlagen in dieser Funktion, reagierte nach der Pleite hingegen betont gelassen.

„Wenn man ein Spiel verliert, ist man nicht überrascht. Man ist enttäuscht“, begann er sein Statement und man erwartet ein Donnerwetter - aber der fünffache NBA-Meister mit den San Antonio Spur fuhr beherrscht fort: „Ich verstehe das Wort ‚überrascht‘ nicht. Das ist irgendwie eine Beleidigung für die französische Mannschaft, als ob wir sie mit 30 Punkten schlagen sollten. Das ist ein verdammt gutes Team.“

Evan Fournier, der Topscorer (28 Punkte) der französischen Mannschaft, hatte jedoch eine einfache Erklärung für den Sieg: „Individuell sind sie besser, aber als Team kannst du sie schlagen.“

Auch im Netz war die Überraschung groß und das US-Team musste einiges an Häme einstecken.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.