"Sollten sich schämen": Medvedev fordert Ausschluss von Journalisten

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 2 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
"Sollten sich schämen": Medvedev fordert Ausschluss von Journalisten
"Sollten sich schämen": Medvedev fordert Ausschluss von Journalisten

Daniil Medvedev sorgt bei den Olympischen Spielen in Tokio nicht nur sportlich für Aufsehen. (Olympia 2021: Alle Entscheidungen im SPORT1-Liveticker)

Der Russe wurde nach seinem Dreisatzsieg über Fabio Fognini in der Mixed Zone danach gefragt, ob die Athleten seines Landes ein Stigma von Betrügern mit sich herumtragen würden und wie er darüber denke.

Offensichtlich spielte der Journalist auf das russische Dopingsystem an. Die Nummer 2 der Tennis-Welt reagierte entrüstet auf diese Frage. „Das ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich keine Frage beantworte. Sie sollten sich dafür schämen“, konterte Medvedev und forderte anschließend sogar den Ausschluss des Journalisten. (Der Olympia-News-Ticker von SPORT1)

Der Tennis-Podcast „Cross Court“ ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Google Podcast, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar

Medvedev giftet Journalisten an

„Ich bin der Meinung, dass man Sie von den Olympischen Spielen oder zumindest von diesem Tennis-Turnier entfernen sollte“, polterte der 25-Jährige: „Ich möchte diesen Mann nie wieder sehen.“ Als der Reporter die Gründe für seine Frage genauer erklären wollte, lief Medvedev davon.

Im russischen Sport wurde vor sechs Jahren von der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) systematisches Doping nachgewiesen. Deshalb wurde Russland bis 2022 von Olympischen Spielen ausgeschlossen. Athletinnen und Athleten aus dem Land dürfen zwar dennoch an Olympia teilnehmen, aber nur unter neutraler Flagge und unter Bezeichnung des Russischen Olympischen Komitees.

Schon wegen eines anderen Themas war Medvedev nach seinem dramatischen Viertelfinaleinzug äußerst gereizt. Ihm setzte die große Hitze zu.

„Ich kann das Spiel beenden, aber ich kann auch sterben. Wenn ich sterbe, werden Sie dafür die Verantwortung übernehmen?“, antwortete er dem Schiedsrichter, nachdem der sich nach dem Wohlbefinden des angeschlagenen Russen erkundigt hatte.

Alles zu den Olympischen Spielen 2021 bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.