Solskjaer verlängert bei United

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
Solskjaer verlängert bei United
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Solskjaer verlängert bei United
Solskjaer verlängert bei United

Manchester United hat den Vertrag mit Trainer Ole Gunnar Solskjaer verlängert.

Der Norweger unterschrieb ein neues Arbeitspapier, dass ihn bis 2024 an den Klub bindet. Das gaben die Red Devils am Samstagvormittag bekannt. (Service: Spielplan der Premier League)

„Ole und sein Team haben unermüdlich daran gearbeitet, die Grundlagen für langfristigen Erfolg auf dem Spielfeld zu schaffen“, erklärte Vizepräsident Ed Woodward.

Solskjaer: „Kader ist hungrig nach Erfolg“

Der Norweger erklärte: „Jeder kennt das Gefühl, das ich für diesen Verein habe, und ich freue mich sehr, diesen neuen Vertrag unterschrieben zu haben.“

Der 48-Jährige erklärte weiter: „Es ist eine aufregende Zeit für Manchester United, wir haben einen Kader mit einer guten Balance aus jungen und erfahrenen Spielern aufgebaut, die hungrig nach Erfolg sind.“

Solskjaer wird damit unter anderem Jadon Sancho trainieren, den ManUnited am Freitag von Borussia Dortmund verpflichtet hat.

Er habe ein „fantastisches Trainerteam, und wir alle sind bereit für den nächsten Schritt“, sagte der Norweger: „Manchester United will die größten und besten Trophäen gewinnen. Danach streben wir alle. Wir haben uns bereits verbessert - auf dem Platz und abseits. Und diese Arbeit werden wir fortsetzen.“

Solskjaer ist seit Dezember 2018 Trainer der Red Devils. Der Siegtorschütze des Champions-League-Finales von 1999 wurde in der vergangenen Saison Vizemeister hinter Manchester City.

-----

mit Sport-Informationsdienst

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.