Sorgen um Haalands Knie: Rückrundenstart in Gefahr

SPORT1
Sport1

Als Borussia Dortmund am 30. Dezember vermeldete, dass Erling Haaland künftig das BVB-Trikot tragen wird, konnten sich die Verantwortlichen selbst auf die Schulter klopfen - schließlich war der 19-Jährige der begehrteste Youngster auf dem Transfermarkt.

Eine Woche später bereiten sich die Westfalen im Trainingslager von Marbella auf die Rückrunde vor, doch von Haaland fehlt im Mannschaftstraining noch jede Spur. Stattdessen sieht man den Angreifer nur im Kraftraum oder auf dem Fahrrad.


Scrollen, um mit dem Inhalt fortzufahren
Anzeige

Der Stürmer hat Kniebeschwerden, die er noch aus seiner Salzburger Zeit mitgebracht hat. Bereits Ende November musste er das Liga-Duell gegen St. Pölten sausen lassen, ebenso wie die EM-Qualifikationsspiele gegen Malta und die Färöer. Im Dezember kehrte der Norweger zwar zurück ins RB-Team, allerdings kam er nur noch zu Teileinsätzen.

Keine strukturellen Schäden

Die bange Frage, die sich die BVB-Fans stellen: Wie schwerwiegend ist Haalands Knieverletzung wirklich? Und ist sein geplantes Debüt am 18. Januar gegen den FC Augsburg in Gefahr? 

Laut Vereinsangaben handelt sich zwar um nichts "Strukturelles" und die Bänder oder Knochen seien nicht verletzt. Dennoch steht nach SPORT1-Informationen das Augsburg-Spiel auf der Kippe.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE


Auf SPORT1-Nachfrage heißt es am Montag von Seiten der Borussia, der Neuzugang solle im Laufe des Trainingslagers ins Teamtraining einsteigen. Laut Kicker werde dies allerdings nicht vor Mittwoch oder Donnerstag passieren. 

So oder so: Die Zeit für Haaland bis zum Rückrundenstart dürfte knapp werden - nicht zuletzt weil er erst ins BVB-Kollektiv integriert werden muss. 

Doch auch wenn Haaland das erste Spiel verpassen sollte, dürfte das die Freude auf sein (baldiges) Debüt nicht schmälern.

Lesen Sie auch