Souveräner Erfolg bei Union

·Lesedauer: 1 Min.
Souveräner Erfolg bei Union
Souveräner Erfolg bei Union

Durch ein 5:2 holte sich der FC Bayern München drei Punkte beim 1. FC Union Berlin. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Bayern München heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

Ein Doppelpack brachte den FCB in eine komfortable Position: Robert Lewandowski war gleich zweimal zur Stelle (14./22.). Für mehr Beruhigung auf Seiten des Tabellenprimus sorgte Leroy Sané, der mit seinem Treffer nach Vorlage von Thomas Müller das 3:0 für die Gäste sicherstellte (34.). Kurz vor der Pause traf Niko Gießelmann nach Vorarbeit von Genki Haraguchi für Union (42.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine Führung ihr Eigen nannten. Kingsley Coman ließ den Vorsprung der Bayern nach Zuspiel von Müller auf 4:1 anwachsen (60.). Wenige Minuten später verkürzte die Heimmannschaft auf 2:4 (64.). Müller besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den FCB (78.). Am Ende verbuchten die Bayern gegen Union einen Sieg.

Der 1. FC Union Berlin belegt momentan mit 16 Punkten den sechsten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 15:15 ausgeglichen. Vier Siege, vier Remis und zwei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Union bei.

Nach zehn Spieltagen und nur einer Niederlage stehen für den FC Bayern München 25 Zähler zu Buche. Mit beeindruckenden 38 Treffern stellt der FCB den besten Angriff der Bundesliga. In den letzten fünf Partien riefen die Bayern konsequent Leistung ab und holten zwölf Punkte.

Am kommenden Sonntag trifft der 1. FC Union Berlin auf den 1. FC Köln, der FC Bayern München spielt tags zuvor gegen den Sport-Club Freiburg.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.