Später Schock für Kiel bei Holtby-Debüt

·Lesedauer: 1 Min.
Später Schock für Kiel bei Holtby-Debüt
Später Schock für Kiel bei Holtby-Debüt

Endlich hat Holstein Kiel den Bock umgeworfen!

Nach drei 0:3-Pleiten zum Auftakt feierten die Störche immerhin ersten Saisontreffer. Trotzdem überwog beim 2:2-Remis bei Fortuna Düsseldorf wohl die Tristesse. Erst in der 88. Minute mussten die Gäste den Ausgleich hinnehmen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Dabei hatte alles so gut begonnen: Ausgerechnet Alexander Mühling brachte die Norddeutschen auf die Siegerstraße. Der Mittelfeldspieler traf schon bei beiden Erfolgen in der vergangenen Spielzeit per Elfmeter. Diesmal war der 28-Jährige bereits in Spielminute fünf per Kopf erfolgreich. Die Vorarbeit leistete Johannes van den Bergh. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Danach zogen sich die Gäste aber zurück und überließen Düsseldorf zunehmend das Spiel. Fast schon folgerichtig sorgte Kahled Narey für den zu diesem Zeitpunkt mehr als verdienten Ausgleich (40.).

Ex-Schalker Skrzybski trifft - Holtby debütiert

In Hälfte zwei war es dann ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem Kiel in Person von Steven Skrzybski das bessere Ende für sich hatte. Der Stürmer erzielte nach Vorarbeit von Fabian Reese das 2:1 (65.).

Die Hausherren warfen zwar nochmal alles in die Waagschale, und schockten die Kieler spät durch den Treffer von Kristoffer Peterson.

Der unter der Woche verpflichtete Lewis Holtby kam ab der 84. Minute zu einem Kurzeinsatz.

Damit bleibt Kiel mit einem Punkt im Tabellenkeller hängen. Fortuna Düsseldorf setzt sich immerhin im Tabellenmittelfeld fest. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.