Später Treffer bringt den Sieg

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
In diesem Artikel:
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Später Treffer bringt den Sieg
Später Treffer bringt den Sieg

Ein Tor machte den Unterschied – Heidenheim siegte mit 2:1 gegen den SV Darmstadt 98. Hundertprozentig überzeugen konnte der 1. FC Heidenheim 1846 dabei jedoch nicht.

Tobias Mohr brachte den Gastgeber in der 39. Spielminute in Führung. Ein Tor auf Seiten von Heidenheim machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Luca Pfeiffer bediente Phillip Tietz und dieser traf zum Ausgleich (51.). Wenig später behauptete sich Heidenheim gegen die Hintermannschaft des SV Darmstadt 98. Neuer Spielstand: 2:1 (83.). Am Schluss gewann der 1. FC Heidenheim 1846 gegen Darmstadt.

Mit nur sechs Gegentoren hat Heidenheim die beste Defensive der 2. Liga. Nur einmal gab sich der 1. FC Heidenheim 1846 bisher geschlagen. Heidenheim erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Beim SV Darmstadt 98 präsentierte sich die Abwehr angesichts zwölf Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (15). Die bisherige Saisonbilanz der Gäste bleibt mit drei Siegen, einem Unentschieden und vier Pleiten schwach.

Der 1. FC Heidenheim 1846 setzte sich mit diesem Sieg von Darmstadt ab und belegt nun mit 15 Punkten den dritten Rang, während der SV Darmstadt 98 weiterhin zehn Zähler auf dem Konto hat und den zwölften Tabellenplatz einnimmt.

Kommenden Freitag (18:30 Uhr) tritt Heidenheim beim SV Werder Bremen an. Für Darmstadt geht es am kommenden Sonntag beim SV Sandhausen weiter.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.