Spanien-Coach Enrique lobt Modric: "Riesige Qualität"

  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
·Lesedauer: 1 Min.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
  • Hoppla!
    Ein Fehler ist aufgetreten.
    Versuchen Sie es später noch einmal.
Spanien-Coach Enrique lobt Modric: "Riesige Qualität"
Spanien-Coach Enrique lobt Modric: "Riesige Qualität"

Spaniens Fußball-Nationaltrainer Luis Enrique sieht den Schlüssel für einen Sieg im EM-Achtelfinale gegen Kroatien im Ausschalten von Luka Modric. "Wir wollen versuchen, dass Kroatien so wenig wie möglich den Ball hat und vor allem ihre besten Spieler", sagte der 51-Jährige: "Modric hat eine riesige Qualität. Je mehr wir den Ball haben, desto mehr können wir sein Potenzial einschränken. Er ist einer ihrer besten Spieler."

Auch Mittelfeldspieler Koke lobte den kroatischen Spielmacher in höchsten Tönen. "Modric macht wundervolle Dinge. Er ist ein entscheidender Spieler, der beste Mittelfeldspieler von Kroatien. Wir müssen besonders auf ihn achten", sagte der 29-Jährige: "Es wird ein schöner Kampf im Mittelfeld morgen. Wir werden versuchen, so viel wie möglich selbst den Ball zu haben."

Der 5:0-Erfolg gegen die Slowakei zum Gruppenabschluss sei "wichtig" für das Gefühl im Team gewesen, sagte Enrique: "Es war ein überzeugendes Resultat. Das gibt einen Boost an Energie und Vertrauen." Ob er am Montag (18.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) auch auf dieselben Spieler vertraut wie beim Kantersieg ließ der Coach allerdings offen. "Ich liebe das Team, ich liebe diesen Kader. Jeder andere Spieler kann morgen auch starten", betonte Enrique.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.