Spanien-Rundfahrt: Roglic dicht vor Gesamtsieg

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Alto de la Covatilla (SID) - Primoz Roglic (Slowenien/Jumbo-Visma) hat mit letzter Kraft seine Gesamtführung bei der 75. Spanien-Rundfahrt erfolgreich verteidigt und steht dicht vor seinem zweiten Vuelta-Erfolg nacheinander. Der Tour-Zweite und Vorjahressieger wehrte auf der vorletzten Etappe mit Mühe den Angriff von Richard Carapaz (Ecuador/Ineos Grenadiers) ab und erreichte nach 178 km die Bergankunft Alto de la Covatilla 21 Sekunden hinter seinem ärgsten Verfolger. Den Tagessieg holte sich David Gaudu (Groupama-FDJ).

Roglic, der in der Gesamtwertung 24 Sekunden vor Carapaz liegt, entging bei der Vuelta gerade so einer ähnlichen Niederlage wie bei der diesjährigen Tour de France. Dort hatte er auf der vorletzten Etappe den Gesamtsieg an seinen Landsmann Tadej Pogacar verloren.

Dabei hatte Carapaz am Samstag noch einmal alles probiert. Rund zwei Kilometer vor dem Ziel attackierte der 27-Jährige, setzte sich von Roglic ab und holte Sekunde um Sekunde auf. Letztlich reichte es aber doch noch knapp für den Slowenen.

Die Vuelta endet am Sonntag mit der 124,2 Kilometer langen Etappe nach Madrid.